bedeckt München 17°
vgwortpixel

Arbeit an der Gesamtausgabe:Alles von Hannah Arendt

Eine kritische Gesamtausgabe der Schriften der Philosophin Hannah Arendt entsteht in den kommenden Jahren an der Freien Universität Berlin. Erstmals sollen alle veröffentlichten und unveröffentlichten Texte Hannah Arendts vereint und in einer kritisch kommentierten Edition zugänglich gemacht werden, teilte die Hochschule mit. Das Projekt werde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert. Für drei Jahre seien zunächst rund 1,5 Millionen Euro bewilligt. Ein internationales Herausgeberteam soll Arendts Werk in 17 Bänden als sogenannte Hybrid-Edition publizieren. So wird neben der Printpublikation im Wallstein-Verlag auch eine digitale Publikation erstellt.

© SZ vom 23.05.2020 / epd

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite