Anna NetrebkoDas Phänomen der Oper

Eigentlich sollte Anna Netrebko an diesem Wochenende in München singen, doch ihr Auftritt wurde wegen Krankheit abgesagt. Falls Sie die "Cindy Crawford der Opernszene" vermissen: die schönsten Bilder.

Eigentlich sollte Anna Netrebko an diesem Wochenende in München singen, doch ihr Auftritt wurde wegen Krankheit abgesagt. Falls Sie die "Cindy Crawford der Opernszene" vermissen: die schönsten Bilder.

Sie ist der Popstar unter den Operndiven, eine der gefeiertsten Sopranistinnen der Welt, ihre Karriere phänomenal: Kaum eine Sängerin, zumal auf dem Gebiet der Klassik, hat heute auch nur einen annähernd großen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad wie die 39-jährige Netrebko (im Bild als Violetta in Giuseppe Verdis Oper La Traviata  bei den Salzburger Festspielen 2005). Ihre Schönheit gereicht ihr dabei nicht nur zum Vorteil - so mancher Kritiker stellt die Frage, was denn nun beeindruckender sei: ihr Gesangstalent - oder ihr hübsches Äußeres.

Geboren wurde Anna Netrebko in Russland, seit 2006 besitzt sie auch die österreichische Staatsbürgerschaft und zählt Wien neben New York und Sankt Petersburg zu ihren Hauptwohnsitzen.

Text und Bildauswahl: Daniela Otto/sueddeutsche.de/rus/kar

Bild: dpa/dpaweb 22. April 2011, 18:482011-04-22 18:48:49 © sueddeutsche.de/dato