Ann-Kristin Tlusty: "Süß":Sexismus? Hier bei uns?

Lesezeit: 3 min

Deutschen haben weiter Appetit auf Süßes

"Herrschaft bleibt auch dann bestehen, wenn sie rechtlich schon lange abgeschafft ist", schreibt Ann-Kristin Tlusty.

(Foto: Oliver Berg/dpa)

Die Journalistin und Kulturwissenschaftlerin Ann-Kristin Tlusty analysiert die anhaltende Macht von vermeintlich veralteten Rollenbildern - und stellt fest: Wir sind längst nicht so weit, wie viele glauben wollen.

Von Niklas Elsenbruch

Deutschland im Jahr 2021: Paradies des Feminismus? Na gut: Eine Fortschrittsgesellschaft, die das Ideal der Gleichberechtigung, wenn nicht perfekt, doch respektabel umgesetzt hat - sodass die Zeit nun reif ist, einmal innezuhalten und einander auf die Schultern zu klopfen? Nicht, wenn es nach der Journalistin und Kulturwissenschaftlerin Ann-Kristin Tlusty geht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Kanzler Scholz
"Wir werden diese Pandemie überwinden"
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Paketdiebstähle in Los Angeles
Warum in den USA jetzt Güterzüge geplündert werden
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Flüssigkeit
"Es gibt nichts Besseres als normales Wasser"
Corona
Sollte ich mein Kleinkind gegen Covid impfen lassen?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB