bedeckt München 13°

Anja Kampmanns Gedichtband "der hund ist immer hungrig":Naturdichtung für die Gegenwart

Online nur zulässig, wenn das Bild auch in Print erscheint

Das Wollhaarmammut, das Wissenschaftler klonen wollen, um den Permafrostboden zu erhalten.

(Foto: Memento/mauritius images)

Die Gedichte von Anja Kampmann mögen bedacht und bedächtig sein, aber belanglos sind sie nie.

Von Birthe Mühlhoff

Die Gedichte von Anja Kampmann tragen Titel wie "elbstrand", "duvenstedter brook" und "marschland". Sie wirken wie Filmaufnahmen aus einer unbestimmten Zeit. Zwischen durchgemachten Nächten, Schulbus, Lagerfeuer und Eckbank aus Eichengarnitur beschwört Kampmann vergangene Freundschaften, Begegnungen, Hundespaziergänge im Regen herauf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Rentner in Berlin
Gesundheit und Beziehung
Geteiltes Leid
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
Sackgasse Duisburg
Duisburg
Aufstand der Postboten
Zur SZ-Startseite