55 Voices for Democracy:So kriegen wir das hin

55 Voices for Democracy: Von Verlusten wollte er noch nichts hören: Ludwig Erhard mit seinem Buch "Wohlstand für alle".

Von Verlusten wollte er noch nichts hören: Ludwig Erhard mit seinem Buch "Wohlstand für alle".

(Foto: UPI/SZ Photo)

Nach Jahrhunderten des Fortschritts kommen harte Zeiten auf uns zu. Wie können wir mit Verlusten umgehen?

Gastbeitrag von Andreas Reckwitz

Im Herbst 1940 bat der britische Radiosender BBC den deutschen Literaturnobelpreisträger Thomas Mann, in seinem kalifornischen Exil kurze Radiovorträge zu verfassen, die nach Nazi-Deutschland gesendet wurden. 55 Ansprachen verfasste Mann bis Kriegsende. Der Trägerverein der Begegnungsstätte Thomas Mann House in Los Angeles hat die Idee der Radioansprachen wieder aufgenommen und veranstaltet die Reihe "55 Voices" mit Ansprachen für die Demokratie, die die SZ abdruckt und der Deutschlandfunk sendet.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: