Andreas Hild im Interview "Schönheit ist kein Begriff des Denkmalschutzes"

Architekt Andreas Hild ist Experte für Denkmalpflege.

(Foto: Florian Peljak)

Abreißen oder sanieren, Neubau oder Umbau? Der Architekt Andreas Hild über nachkriegsmoderne Bauten, einen neuen Denkmalbegriff und warum er meint, dass ein Umbaurecht dringend nötig ist.

Interview von Gerhard Matzig

Nach zwei Weltkriegen und dem Wiederaufbauboom danach kommt ein Großteil der deutschen Bausubstanz demnächst in jene Jahre, da sich die Frage stellt: Abriss und Neubau oder Sanierung und Umbau? In München ist das legendäre Arabellahaus, erbaut bis 1969, vom Abriss bedroht. In Hamburg streitet man um den City-Hof, dessen Hochhauskomplex aus den Fünfzigerjahren stammt. Nicht viel anders sieht es in Berlin, Köln oder Stuttgart aus.

Zum Gespräch an seinem Lehrstuhl ist man mit Andreas Hild verabredet, Professor für Entwerfen, Umbau ...