bedeckt München 25°

Alexander Melnikov im Porträt:Freispiel

Alexander Melnikov

Rastlos und vergrübelt: Alexander Melnikov ist der unkonventionellste unter den großen Klavierspielern.

(Foto: Julien Mignot)

Der Pianist Alexander Melnikov ist ein neugieriger Zweifler, der stets die Wahrheit sucht. Notfalls mit vier Flügeln.

Von Reinhard J. Brembeck

Der Beifall nach dem Klavierkonzert KV 453 von Wolfgang Amadeus Mozart ist verklungen, die Bühnenarbeiter werkeln mit Stühlen und Notenständern herum. Jetzt treten drei von ihnen, fürwahr keine Herkulesse, an den braunen Flügel, heben ihn ohne sichtbare Anstrengung hoch und tragen ihn weg. Beifall und Lachen branden im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrums auf. Weiß doch ein jeder, dass das mit einem modernen Flügel nie und nimmer möglich wäre.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
a man reads a book Copyright: xsergiodvx Panthermedia28320396,model released, Symbolfoto
Psychologie
Das erschöpfte Ego
Mann mit toter Tochter
Durch alle Instanzen
Julia ist nicht mehr da
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB