bedeckt München

50 Jahre "Bonnie und Clyde":Schöner sterben

Szene aus dem Film "Bonnie und Clyde" aus dem Jahr 1967.

(Foto: Warner Bros.)

Vor 50 Jahren platzte der Film "Bonnie und Clyde" in den "Summer of Love" und etablierte Brutalität als neue Ästhetik und Lebensform. Die Botschaft: Ohne Gewalt lässt sich nichts ändern.

Von Willi Winkler

Wann begann das mit der Gewalt? Vielleicht war es im August 1967. Damals kam "Bonnie und Clyde" ins Kino und fiel durch. Niemand wollte den Film sehen. Das Studio Warner hatte das Projekt zwar produziert, aber kein Interesse daran und platzierte es so schlecht wie möglich. Mit dem Werbespruch "Sie sind jung ... sie sind verliebt ... und sie bringen Menschen um!" wurde das Publikum auf seine niedersten Instinkte verwiesen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Muhammad Ali and Joe Frazier
Boxen
Dieser Kampf vibriert, bis heute
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Alice Cooper
Alice Cooper
"Meiner Meinung nach ist jeder Präsident ein verkappter Rockstar"
Aquarien
Weil Fische nicht traurig werden
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Zur SZ-Startseite