Sprachlabor:Händels hohes Ziel und ein roter Irokese

Lesezeit: 1 min

Sprachlabor: undefined

Vier Belege, warum die SZ selbstverständlich auch sprachlich voll bei Trost ist.

Von Hermann Unterstöger

MATHEMATISCH SINNLOS ist für unseren Leser B. das Fazit, beim Katholikentag in Stuttgart habe man "dreimal weniger" Teilnehmer registriert als bei dem in Münster. Die in der Tat falsch formulierte, meist aber richtig verstandene Aussage führt in den Foren stets zu heißen Debatten, oft auch zu Verdammungen wie dieser: "Wer so etwas schreibt, gehört gevierteilt, dann ist er auch dreimal weniger." Zur Sache nur so viel: In Münster zählte man 90 000 Christen, in Stuttgart 27 000, also um zwei Drittel weniger. Dafür hatten sie in Stuttgart einen Martinsmantel von 240 Quadratmetern. Wir wollen nicht ausrechnen, um wievielmal er größer war als St. Martins Mantel, doch riskieren wir die These, dass der heilige Mann damit alle Bettler von Amiens und Umgebung hätte kleiden können.

"DER ALTE STURM, die alte Müh'", möchte man mit Wotan seufzen, wenn es wieder mal mit der Kongruenz nicht klappt. Leser R. fühlte sich bei dem auf den frühen Kevin Kühnert gemünzten Satz "Als Juso sind die Mittel doch sehr begrenzt" an das Modell "Als Kind gab es noch kein Handy" erinnert. Als Zukunft kann man nur hoffen, dass ähnlich schräge Konstruktionen fürderhin unterbleiben.

HÄNDEL lebte von 1712 an in London, wo er "schließlich starb, um in der Westminster Abbey begraben zu werden". So unsere Bilanz, die insofern Leser B.s Billigung hat, als man, wie er sagt, selten so klar feststellen könne, "warum und vor allem zu welchem Zweck ein Großer stirbt".

DIE ÜBERSCHRIFT "Echt aggro" bewog Leserin Sch. zu der Frage, ob wir "noch ganz bei Trost" seien. Unsere Antwort: Im Prinzip ja, was auch heißt, dass das Spiel mit allen Sprachelementen erlaubt und erwünscht ist. Freilich ist darauf zu achten, dass das Beiwerk zur Hauptsache passt, auf dass sich nicht, wie leider in unserem Fall, ein Gesamtbild ergibt wie das eines alten Zausels, der seine paar grau-en Haare zu einer roten Irokesenbürste bündelt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB