Vegane Ernährung:Darf man das noch essen?

Lesezeit: 4 min

Vegane Ernährung: Tierwohl, Klimaschutz, Gesundheit: Aus vielen Gründen wird der Konsum von Fleisch wird immer intensiver diskutiert.

Tierwohl, Klimaschutz, Gesundheit: Aus vielen Gründen wird der Konsum von Fleisch wird immer intensiver diskutiert.

(Foto: imago premium/imago/Westend61)

Wenn Veganer andere von ihrer Lebensweise überzeugen wollen, stoßen sie oft auf Trotz und Widerstand. Doch ihnen ist es zu verdanken, dass sich immer mehr Menschen verantwortungsbewusster ernähren.

Von Marcel Grzanna

Es waren fürchterliche Bilder von den Schattenseiten der Massentierhaltung. Da waren elendig verreckte Schweine, deren äußere Verletzungen, denen sie erlegen waren, an die Spuren eines Messerattentats erinnerten. Da waren erkrankte Hühner, wankend auf zwei Füßen, abscheulich entstellt, federlos und nackt bis auf die Pelle. Oder diese Kühe, die verzweifelt nach ihren Kälbern muhten, die ihnen entrissen wurden gleich nach der Geburt, um möglichst viel Muttermilch der Industrie überlassen zu können, statt sie den Neugeborenen zu füttern. Wer würde angesichts solcher Eindrücke infrage stellen, dass die Art und Weise unserer Fleischzuchtmaschinerie tiefgreifend reformiert werden sollte?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Liebe und Partnerschaft
»Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe«
Kulturelle Aneignung
Unbequeme Wahrheiten und was man mit ihnen tun sollte
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Wohnungssuche in München
"Dann begann er von seinem Sexualleben zu erzählen"
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB