Süddeutsche Zeitung

Korrekturen:Herkunft und Grenze

Ein Opfer eines Anschlags stammt aus einer anderen Stadt als behauptet. Es war die griechisch-türkische, nicht die deutsch-türkische Grenze.

In "Israel baut Siedlungen aus" im Ressort Politik vom 27. August heißt es, als Reaktion auf einen Anschlag auf eine Siedlerfamilie werde der Bau von 300 zusätzlichen Wohnungen in der jüdischen Siedlung Dolev im Westjordanland vorangetrieben. Die getötete 17-Jährige stammt allerdings nicht aus der Siedlung Dolev, wo der Anschlag passierte, sondern aus der israelischen Stadt Lod.

In "Mitsotakis bittet um Hilfe beim Reformkurs" im Ressort Politik vom 30. August ist die Rede von der türkisch-deutschen Grenze, gemeint war aber die türkisch-griechische Grenze.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4581970
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 31.08.2019
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.