bedeckt München 17°
vgwortpixel

Korrektur:Rundfunk in der DDR

Die Rundfunkgebühr soll wieder erhöht werden - ein emotionales Thema bei vielen Lesern. Wie so oft steckt der Fehler im Detail: Es wurde in einem Nebensatz behauptet, in der DDR habe es keine Rundfunkabgabe gegeben. Das ist falsch.

In "Emotionale 86 Cent" vom 21. November im Ressort Medien hieß es, dass es bis zur Wende in Ostdeutschland keine Rundfunkabgabe gab. Das ist falsch. Die Rundfunkabgabe wurde in der DDR von der Post eingezogen und war für Radio und Fernsehen unterschiedlich hoch.

© SZ vom 23.11.2019