Nachhaltigkeit:Wie man jetzt sein Haus sanieren sollte

Lesezeit: 6 min

Nachhaltigkeit: Weil Öl und Gas im Moment so teuer sind, lohnt sich richtiges Dämmen doppelt - noch dazu im Hinblick auf mögliche Energie-Engpässe im kommenden Winter.

Weil Öl und Gas im Moment so teuer sind, lohnt sich richtiges Dämmen doppelt - noch dazu im Hinblick auf mögliche Energie-Engpässe im kommenden Winter.

(Foto: Thomas Trutschel/imago/photothek)

Wegen der hohen Energiepreise wollen gerade viele ihr Haus effizienter machen. Aber wo fängt man an? Welche Maßnahmen haben den größten Effekt? Und wie holt man sich Förderung vom Staat? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Von Lars Klaaßen

Die Energiepreise steigen und steigen. Seit dem Krieg in der Ukraine hat sich die Situation besonders verschärft, vor allem bei Gas und Öl. Wer in einem älteren Haus wohnt, bekommt die steigenden Kosten deutlich zu spüren, kann seine Ausgaben aber in der Regel durch eine Reihe von Sanierungsmaßnahmen auch erheblich senken. Aber wie gelingt das am besten? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Im Asia-Laden endlich das richtige kaufen
Essen und Trinken
Im Asia-Laden endlich das Richtige kaufen
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Frau
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB