Geldanlage Kryptowährung:Eignen sich Bitcoin zur Altersvorsorge?

Lesezeit: 5 min

Geldanlage Kryptowährung: Bitcoins lassen sich kaufen, verkaufen und teils als Zahlungsmittel einsetzen, doch es gibt sie nur digital.

Bitcoins lassen sich kaufen, verkaufen und teils als Zahlungsmittel einsetzen, doch es gibt sie nur digital.

(Foto: Igor Golovniov/imago images/ZUMA Wire)

Spekulationsobjekt oder Wertanlage? Für Laien ist es schwer nachzuvollziehen, was hinter der Kryptowährung Bitcoin steckt. Was Anleger wissen sollten.

Von Katharina Wetzel

Für die einen ist es ein reines Spekulationsobjekt, für die anderen eine innovative neue Anlageklasse. Kaum ein Finanzinstrument ist so umstritten wie die Kryptowährung Bitcoin. Mal wird der Bitcoin gehypt, mal wird der Crash beschworen. Manche Anleger haben gute Gewinne gemacht, andere viel Geld verloren. Im Trend ging der Bitcoin nach oben. Doch für Laien ist es schwer nachzuvollziehen, was hinter der Cyberwährung steckt. Was Anleger wissen sollten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Relaxing moments in a hammock; epression
Liebe und Partnerschaft
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Covid-Impfung
Die Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB