Aus der Redaktion:Neuer Preis

SZ-Redakteurin Renate Meinhof hat für ihre Seite-Drei-Reportage über misshandelte Kinder, denen Schutz und Hilfe verwehrt blieb, eine Auszeichnung erhalten, die heuer das erste Mal vergeben wurde.

SZ-Redakteurin Renate Meinhof hat anlässlich des "25. Tages des Kindeswohls" von der "Stiftung zum Wohl des Pflegekindes" einen Anerkennungspreis für ihre Seite-Drei-Reportage "An der Front" vom 8. Juli 2020 erhalten. Der Beitrag stellt sich dem Erleben misshandelter Kinder, denen Schutz und Hilfe verwehrt bleiben, und zeigt Konzepte zu deren besserem Schutz auf. Meinhof hat mit dieser Reportage im vergangenen Jahr bereits den "Ulrich-Wickert-Preis für Kinderrechte" bekommen. Der Preis der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes wurde erstmals vergeben. Neben Renate Meinhof wurde auch Dr. Caroline Fetscher vom Tagesspiegel ausgezeichnet.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB