Aus der Redaktion:Preis für die Blut-Hirn-Schranke

Julia Schubert und Felix Hütten sind mit dem "dpa-infografik Award" ausgezeichnet worden, und eine Seite über Gefahren aus dem All landet im Museum.

Für das Digitalprojekt beziehungsweise die Doppelseite zur Blut-Hirn-Schranke, die am 5./6. März unter dem Titel "Nicht ganz dicht im Kopf" im Wissen erschienen ist, sind Julia Schubert (Infografik) und Felix Hütten jetzt ausgezeichnet worden. Sie haben den dritten Platz beim renommierten "dpa-infografik Award" 2022 gewonnen. Die Jury lobte die aus ihrer Sicht gelungene Kombination aus comicartigen Illustrationen und medizinischen Informationen über das Wunderwerk Gehirn.

Kuratorinnen und Kuratoren des Museums für Fotografie der Staatlichen Museen zu Berlin am Bahnhof Zoo waren zudem so angetan von einer von Stefan Dimitrov gestalteten und von Alexander Stirn betexteten Doppelseite zu Gefahren aus dem All, erschienen unter dem Titel "Da kommt was auf uns zu" (8./9. Februar 2020, Wissen am Wochenende), dass sie nun einen prominenten Platz in der Ausstellung hat.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema