bedeckt München

Aus der Redaktion:Auszeichnung

Drei SZ-Redakteure sind den Ursachen und Fehlern der katastrophalen Boeing-Abstürze vor zwei Jahren nachgegangen und haben für ihre Berichterstattung zum Thema nun den Medienpreis Luft und Raumfahrt 2020 erhalten.

Die SZ-Redakteure Jens Flottau, Claus Hulverscheidt und Nicolas Richter haben den Medienpreis Luft- und Raumfahrt 2020 gewonnen. Ausgezeichnet wurde ihr Artikel "Der Absturz" vom 23./24. März 2019, in dem es um die katastrophalen Unfälle zweier fast neuer Passagierjets vom Typ Boeing 737 Max 8 geht. Der Text untersucht die Frage, wie es zu den Abstürzen kommen konnte, welche Fehler Boeing unterliefen und ob die Verquickung des Konzerns mit der US-Politik eine Rolle spielte.

© SZ vom 30.10.2020 / sz
Zur SZ-Startseite