In einer Wohngemeinschaft kann man sich lange nicht so frei und ungezwungen bewegen wie in seinem eigenen Appartment. In dieser WG hat die Tatsache, dass eine Mieterin ungeschminkt den Flur hinunter gelaufen ist, fast ein Blutvergießen ausgelöst:

"Du hast gesehen, wie ich morgens aussehe, bevor ich ins Bad gehen konnte - es gibt also nur eine Lösung: Ich werde dich TÖTEN müssen. gez. Julia"

"Mach keinen Quatsch..."

10. März 2009, 14:572009-03-10 14:57:00 © sueddeutsche.de