bedeckt München 17°

·:Was ist überhaupt LifeScience?

Es gibt anscheinend zwei Wege, um eine Definition des Begriffs "LifeScience" zu erhalten: Die einen schwören darauf, dass es überhaupt keine Definition gibt und geben kann, die anderen führen ellenlange Listen von biologischen, biomedizinischen, biotechnologischen und bio-sonstwas Spezialgebieten und behaupten, das sei alles "LifeScience".

Biologie. Lehre vom Leben. Lebenswissenschaft. Life Science. Ist das die logische Reihe mit der man sich diesem immer häufiger anzutreffenden Begriff nähern kann? Und weiß man dann irgendetwas besser?

Hielten wir uns an die erste Herangehensweise, würde dieser Text jetzt enden, und die Eingangsfrage bliebe tatsächlich unbeantwortet. Würden wir uns die zweite Herangehensweise zu eigen machen, hätten wir doch immer das Gefühl irgendetwas in der langen, und immer länger werdenden Liste vergessen zu haben. Und darum geben wir Ihnen jetzt eine Definition, unsere Definition, die zwar kurz ist, aber dafür auch ziemlich allumfassend: "LifeScience" bezeichnet jeden Forschungszweig der Natur- und Ingenieurwissenschaften, der sich mit Strukturen und Verhalten lebender Organismen beschäftigt.

Warum also der ganze Aufstand, das ist doch die (gute, alte) Biologie? Eigentlich schon, und weil das so ist, und aber immer mehr verschiedene Naturwissenschaftler und Ingenieure sich zumindest mit den Strukturen lebender Organismen beschäftigen - und die nun nicht alle plötzlich "Biologen" genannt werden wollen - musste ein neuer Begriff her: LifeScience. Wenn man den Faden weiterspinnt, hat alles (in Buchstaben: A L L E S) auf und um diesen Planeten mit dem Leben auf und um diesen Planeten zu tun. Und die sich in viel tausend Einzeldisziplinen verlierende Erforschung dieses "Alles", das ist alles Lebenswissenschaft. Weltherrschaft der Biologen? Nein, dazu sind die viel zu bescheiden. Wenn es uns gelänge die Klammer zwischen all diesen vielen naturwissenschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Forschungsdisziplinen - und den Forschern - zu sein, wären wir ja schon überglücklich...

In diesem Sinne werden Sie in diesem "Blickpunkt LifeScience" im Stellenmarkt der Süddeutschen Zeitung viele spannende und hochaktuelle Forschungsfelder und damit Arbeitsbereiche präsentiert bekommen. Und weil es im Besonderen um Karriere und Beruf geht, legen wir natürlich auch den besonderen Schwerpunkt auf solche Nachrichten, die für Ihre Karriereplanung relevant sein könnten. Da geht es uns dann um Ihr Leben. Und bei der Gestaltung desselben wünschen wir Ihnen den besten Erfolg.

Viel Vermehren der Ein- und Ansichten mit dem Blickpunkt LifeScience wünscht Ihnen nun der Verband deutscher Biologen und biowissenschaftlicher Fachgesellschaften e.V. - vdbiol

Zur SZ-Startseite