Wahnsinn im BüroBin ich der einzige Normale hier?

Nörgelnde Kollegen, zynische Chefs: Der Alltag im Büro kostet Nerven. Wie man den Wahnsinn übersteht - Tipps vom Psychologen in Bildern.

Nur nicht durchdrehen: Depressive Kollegen, schleimige Chefs und Vetternwirtschaft - unser Job kostet Nerven. Psychologe Albert J. Bernstein verrät in seinem neuen Buch, wie man den täglichen Bürowahnsinn heil überlebt. Die Tipps in Bildern.

Ewiges Problem: Schleimige Chefs

Szenario: Ihr Vorgesetzter legt seine Hand auf Ihre Schuler und beugt sich vertraulich zu Ihnen: "Mit Ihrem letzten Projekt bin ich sehr zufrieden. Da sind vielleicht noch ein paar große Sachen für Sie in der Schublade. Ich darf Ihnen nicht sagen, was genau wir planen, aber ich dachte, ich sage es Ihnen trotzdem."

Überlebenstipps: Glauben Sie nichts, außer Sie haben es schriftlich Bevor Sie in helle Aufregung verfallen, denken Sie nochmals genau darüber nach, was Ihr Chef eigentlich gesagt hat: Nichts. Schleimige Chefs wissen, dass Sie auf Anerkennung hoffen, und nutzen das für sich aus. Sie sind neu motiviert - aber solange Sie nichts schriftlich haben, kann Ihnen Ihr Chef alles mögliche versprechen.

Tun Sie, was Sie ohnehin tun würden Geben Sie weiterhin Ihr Bestes, so wie Sie das bisher getan haben. Und gehen Sie davon aus, dass keine Versprechungen gemacht wurden - dann werden Sie auch nicht enttäuscht.

Foto: iStock

14. Mai 2010, 14:172010-05-14 14:17:00 © sueddeutsche.de