Universität vs. Fachhochschule Enger Draht zum Prof

Kleine FH, große Uni? Die beste Betreuung durch den Professor gibt es nicht unbdingt dort, wo man vermutet. In einem Punkt liegen die Unis vorne.

Nur einer von vielen: Studenten, die eine enge Betreuung durch den Professor suchen, sollten sich eher für eine Uni als eine FH entscheiden. Das legt eine Studie des Statistischen Bundesamts Wiesbaden nahe.

(Foto: AP)

Universitäten bieten Studenten demnach im Schnitt ein besseres Betreuungsverhältnis als Fachhochschulen. So musste sich eine Lehrkraft an einer deutschen Uni 2008 durchschnittlich um rund 18 Studenten kümmern - an einer FH waren es gut 25. Insgesamt kamen an allen Hochschulen 19,5 Studenten auf einen Hochschullehrer. Bei dem Vergleich wurde das Fach Humanmedizin ausgenommen, da es nicht an Fachhochschulen angeboten wird.

An Universitäten hat sich die Betreuungssituation den Angaben zufolge geringfügig verbessert. So wurden in der Fächergruppe Sprach- und Kulturwissenschaften im Vergleich zu 2002 rund zwei Studenten weniger je Lehrkraft verzeichnet.

In den Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften ging der Wert um etwa vier Studenten zurück. An Fachhochschulen musste sich 2008 dagegen jeder Hochschullehrer sogar um einen Studenten mehr kümmern als 2002.

Besser als kellnern

mehr...