Zur Vorsicht rät Karriere-Berater Mai außerdem bei Stellen in der Erotik-Branche. Dort winken zwar oft hohe Stundenlöhne - aber man sollte bei solchen Jobs auch an mögliche Folgen im späteren Leben denken, warnt Mai. "Wenn man nach dem Studium in einer Bank arbeitet, und dann tauchen Lack-und-Leder-Fotos von einem auf, dann kann das schon zum Problem werden."

Bild: ddp 9. März 2011, 10:132011-03-09 10:13:13 © sueddeutsche.de/dpa/holz