bedeckt München 14°

Tarife - Erfurt:IG Metall: Verhandlungen werden am Donnerstag fortgesetzt

Deutschland
Fahnen der Gewerkschaft IG Metall. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Erfurt/Frankfurt (dpa/th) - Die bisher festgefahrenen Tarifverhandlungen in der Thüringer Metall- und Elektroindustrie sollen am Donnerstag online fortgesetzt werden. Das kündigten die Gewerkschaft IG Metall Montag in Frankfurt an. Es handelt sich um die vierte Tarifverhandlung für die rund 20 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Thüringen.

In den bisherigen Gesprächsrunden waren sich beide Seiten nicht entscheidend nähergekommen. Die IG Metall strebt die Übernahme des Pilotabschlusses aus Nordrhein-Westfalen an. Zudem will die Gewerkschaft über eine Angleichung der ostdeutschen Tarifgebiete an Arbeitszeit und Stundenentgelte reden. Zurzeit arbeiten die Thüringer Metaller bei gleichen Bezügen drei Wochenstunden länger als ihre westdeutschen Kollegen. Um ihre Forderungen zu untermauern, ruft die IG Metall seit Wochen zu Warnstreiks auf.

Die Arbeitgeber haben bislang Lohnerhöhungen frühestens für 2022 in Aussicht gestellt und wollen automatische Abweichungen vom Tarifniveau für schwächere Betriebe.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-260627/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema