bedeckt München 21°

Studie:Ohne Lohn

Frühjahrsputz

Insgesamt verbringen Menschen in Deutschland weniger Zeit mit bezahlter Arbeit als mit unentgeltlicher Arbeit. Diese ist immer noch vor allem Frauensache.

(Foto: Jens Kalaene/dpa)

Mit unbezahlter Arbeit verbringen Menschen in Deutschland mehr Zeit als mit bezahlten Jobs. Doch ihre Bedeutung schwindet.

Kochen, waschen, bei den Hausaufgaben helfen, bei der Feuerwehr mitmachen: Unbezahlte Arbeit ist nach wie vor ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Ihr Anteil an der gesamtwirtschaftlichen Leistung Deutschlands geht jedoch zurück. Zwar wendeten die Menschen im Jahr 2013 immer noch 35 Prozent mehr Zeit für unbezahlte Tätigkeiten auf - sei es im Haushalt, zur Pflege oder im Ehrenamt - als für ihre bezahlten Jobs, wie das Statistische Bundesamt auf der Grundlage von Befragungen mitteilte. Die absolute Zahl der unbezahlt geleisteten Arbeitsstunden verringerte sich jedoch deutlich: Von 102 Milliarden geleisteten Stunden im Jahr 1992 auf noch 89 Milliarden Stunden im Jahr 2013.

Frauen leisten der Erhebung zufolge mehr unbezahlte Arbeit, nämlich etwa vier Stunden am Tag gegenüber 2,5 Stunden bei den Männern. Elf Jahre zuvor hatten die Frauen sogar noch fünf Stunden pro Tag unbezahlt geschafft, meist im Haushalt. In der beobachteten Zeitspanne hat sich ihr Einsatz um eine Zeitstunde reduziert, die Männer treten auf niedrigerem Niveau nur eine Viertelstunde kürzer. Parallel dazu stieg der Frauenanteil an der Erwerbsarbeit.

Nach theoretischen Berechnungen des Statistikamtes entsprach 2013 die Wertschöpfung der unbezahlten Arbeiten mit 987 Milliarden Euro etwa 39 Prozent der Bruttowertschöpfung im Bruttoinlandsprodukt. Der Vergleichswert von 1992 hatte noch rund 45 Prozent betragen, die relative wirtschaftliche Bedeutung der unbezahlten Arbeit nimmt also ab. Sie ist auch weniger produktiv als Erwerbsarbeit, weil im privaten Bereich deutlich weniger Kapital eingesetzt wird und die Statistiker zudem einen relativ niedrigen Stundenlohn für hauswirtschaftliche Tätigkeiten von 9,25 Euro angesetzt haben.

  • Themen in diesem Artikel: