bedeckt München
vgwortpixel

Beruf:Worauf es Millennials im Job ankommt

"Das Selbstverständnis von Arbeit hat sich verändert", sagt eine Sozialwissenschaftlerin.

(Foto: mauritius images)

Viele junge Menschen sind unglücklich mit ihrer Arbeit. Das liegt nicht zuletzt daran, dass sie sich mit Geldverdienen und Karrieremachen nicht mehr zufrieden geben. Eine neue Studie zeigt, worauf diese Generation wirklich Wert legt.

Sich beweisen, aufsteigen, das Sagen haben. Und gutes Geld dabei verdienen. Das ist die klassische Vorstellung einer guten Karriere. Eine Studie der globalen Jobbörse Indeed und des Marktforschungsinstituts YouGov kommt nun aber zu dem Schluss, dass diese Vorstellung überholt ist. Wichtiger als eine steile Karriere ist deutschen Arbeitnehmern demnach der Spaß an der Arbeit - und einen tieferen Sinn in ihrer Tätigkeit zu sehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Wissenschaft
Dunkelmänner
Teaser image
Psychologie
Die dunkle Seite der Empathie
Teaser image
Wissenschaft
Kann man schlechte Gewohnheiten loswerden?
Teaser image
Digitale Privatsphäre
Wie wir uns verraten
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Zur SZ-Startseite