Regina und Tanja Ziegler Das Mutter-Tochter-Modell

Haben sich zum Fressen gern: Regina und Tanja Ziegler.

(Foto: Konstantin Kröning)

Was muss man beachten, wenn man die Familie ins Unternehmen holt? Die Filmproduzentin Regina Ziegler und ihre Tochter Tanja über klare Regeln und bedingungsloses Vertrauen.

Interview von Julia Rothhaas

An der Wand stehen alte Kinosessel, an den Wänden hängen Filmplakate, und Regina Ziegler, Filmproduzentin, flattert mit einem Kleid in den Konferenzraum in Berlin-Charlottenburg, das so bunt ist wie das Obst auf dem Tisch. Und es bleibt bunt: Als Tochter Tanja den Raum betritt, legen die beiden Powerfrauen los: Sie unterbrechen sich, korrigieren sich - und lachen dabei viel. Nur Pudelmix Elly liegt unterm Tisch und schläft.

Frau Ziegler, sind Sie genervt, dass häufig die Rede von Ihnen ist als ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Frauenrechte und Gleichberechtigung "Wissen tun es sowieso alle"

Sexismus in Film und Theater

"Wissen tun es sowieso alle"

Deutsche Schauspielerinnen sprechen über die Alltäglichkeit sexueller Übergriffe in der Film- und Theaterbranche. Und zeigen: Hollywood ist überall.   Von Christine Dössel, David Denk, David Pfeifer, Thorsten Schmitz und Ulrike Schuster