bedeckt München 17°

Neue Jobs dank Facebook, Twitter und Co.:Fachwirt Social Media

Außerdem gibt es noch den Social Media Consultant. Er berät Unternehmen, wie sie die sozialen Netzwerke für sich einsetzen können. Meistens sind diese Berater nicht direkt in einem Unternehmen beschäftigt, sondern in einer Agentur angestellt, sagt Schnoor.

Der Social Media Manager arbeitet an der Schnittstelle zwischen klassischer PR und Web 2.0. Er unterstützt Firmen bei herkömmlichen PR-Aufgaben, erstellt aber auch Blogeinträge und postet Links in Foren und Plattformen. Ein Social Media Manager sollte mit den neuesten technischen mobilen Endgeräten wie Tablet-Computern oder Smartphones umgehen können, sagt Schnoor.

Wer Social Media Manager werden möchte, sollte auch privat fleißig im Web unterwegs sein. "Man sollte nicht nur einen Facebook-Account haben, sondern auch in anderen gängigen Plattformen aktiv sein", sagt Tobias Arns, der beim Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien in Berlin für den Bereich Social Media zuständig ist.

Auch eine Ausbildung zum Social Media Manager gibt es nicht. Einige Akademien bieten jedoch eine Weiterbildung zum Fachwirt Social Media an. Hilfreich ist auch ein Medienmanagement- oder Marketing-Studium. Arns rechnet damit, dass sich die Universitäten auf den Bereich Social Media einstellen werden. "Das wird Teil der Universitätsausbildung werden." Seiner Meinung nach werden die Lehrpläne in den einschlägigen Studiengängen wie Kommunikationswissenschaften bald angepasst. Doch auch mit einer journalistischen Ausbildung kommt man weit, sagt Schnoor.

Auf welchem Wege auch immer man dorthin gelangt - die beruflichen Perspektiven im Bereich Social Media sind gut. "Wer aber in diesem Feld Fuß fassen will, sollte es jetzt tun", rät Mike Schnoor vom Bundesverband Digitale Wirtschaft. Denn der Bereich soziale Medien wird immer mehr zum Alltagsgeschäft.

Selbstporträts für Facebook

Ich fotografiere, also bin ich