Arbeiten beim Geheimdienst:Traumjob: Geheimagent

Lesezeit: 5 min

Spione 16:9

Um die Identitäten kümmert sich eine eigene Abteilung. Die Mitarbeiter stricken um die erfundene Person eine Legende und eine passende Vergangenheit.

(Foto: Illustration: Steffen Mackert)

Immer wieder in andere Identitäten schlüpfen? Oder doch lieber Q nacheifern? Deutsche Geheimdienste suchen dringend Personal. Was man mitbringen muss - und was einen erwartet.

Von Juliane von Wedemeyer

Die Dame am Messestand ist zufrieden. "Gestern Abend war ich heiser", sagt sie. Bereits den zweiten Tag steht die Recruiterin am Stand des Bundesnachrichtendienstes auf einer Jobmesse in München und erklärt jungen Besuchern, wie man bei ihrem Arbeitgeber Karriere machen kann. Sieben Gespräche pro Stunde führt sie im Schnitt, sieben Stunden am Tag. Für alle, deren Traumjob Geheimagent ist, stehen die Chancen zurzeit ganz gut: Der deutsche Auslandsgeheimdienst und das Bundesamt für Verfassungsschutz suchen dringend Personal, auf Jobportalen im Netz, auf Messen und Karriere-Events an Hochschulen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
anne Fleck Müde
Gesundheit
»Kaffee? Probieren Sie mal zwei Gläser Wasser«
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Wissen
»Je flexibler Menschen sind, desto resilienter sind sie«
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB