Selbstdarstellung üben

Für Jens Braak ist Netzwerken vergleichbar mit Speeddating. Menschen sollen in wenigen Minuten herausfinden, ob sie sich füreinander interessieren. "Früher habe ich gesagt, ich bin Unternehmensberater und Coach, da haben sich alle weggedreht", sagt Braak.

Als Selbständiger musste er es besser machen. Heute nennt er sich Hochleistungscoach und Zufallsexperte - das wecke Neugier und erzeuge interessante Gespräche.

Um solche am Laufen zu halten, hat Braak noch einen Tipp: "Spannend sind die kleinen Geschichten, die man selbst erlebt hat. Legen Sie sich drei Geschichten aus Berufs- und Privatleben zurecht, die Sie in jeweils drei Sätzen erzählen können." Das fühle sich zwar zunächst etwas komisch an, wenn man kein Geschichten- oder Witzeerzähler sei. Aber: "Man gewöhnt sich ganz schnell daran und nach ein bisschen Übung macht das richtig Spaß!"

Bild: SZ 3. Januar 2019, 05:562019-01-03 05:56:20 © SZ vom 02.01.2019/lho