Kontakt suchen

Berufliches Netzwerken ist vielen zuwider oder zumindest unangenehm. Sie wollen sich weder anbiedern noch selbst loben. Dem Coach Jens Braak ist das zu verkrampft: "Es ist eine Allmachtsfantasie, wenn man glaubt zu wissen, wer einem in Zukunft für die eigene Karriere hilfreich sein kann", sagt er. Sein Rat: möglichst viele Kontakte zu erzeugen, Freude daran haben und nicht zu viel erwarten.

Bild: SZ 3. Januar 2019, 05:562019-01-03 05:56:20 © SZ vom 02.01.2019/lho