bedeckt München 24°
vgwortpixel

Individuell, flexibel und intelligent:Magisches Porzellan: Tassen in Schräglage

Deckel drauf, wenn die Besprechung mal wieder länger dauert. Barbara Schmidts Porzellanserie besteht aus einfachen Schalen, Bechern und Tellern, die multifunktional und untereinander kombinierbar sind.

Plan W Design

So leicht bringt die Tasse mit "Magic Grip" von Barbara Schmidt nichts aus dem Gleichgewicht. Und ein Deckel hält Kaffee oder Tee auch am längsten Arbeitstag warm.

(Foto: Sorin Morar)

Ende der Neunzigerjahre hat die Berliner Designerin die klassische Kaffeekanne von der Tafel verbannt und mit "Update" den Neustart des Porzellanherstellers Kahla begründet. Vor Kurzem wurde die Erfolgsserie um einen zusätzlichen Nutzwert erweitert: Mit der intelligenten Silikonbeschichtung "Magic Grip" an der Unterseite des Geschirrs klappern Kaffeetassen & Co. künftig nicht mehr und behalten auch in Schräglage ihren festen Stand - zu Hause wie am Arbeitsplatz.

Design fürs Büro der Zukunft in Plan W

Barbara Schmidt hat die Pozellanserie "Update" für das Unternehmen Kahla entworfen.

(Foto: Barbara Dietl; SZ)

Die Berlinerin Barbara Schmidt selbst pendelt zwischen beiden Welten: ihrem Zuhause, ihrem Atelier, wo neue Formen entstehen, und der Kunsthochschule Weißensee, an der sie als Professorin lehrt. Außerdem ist Schmidt oft im thüringischen Kahla. Denn auch in ihrer Funktion als Designchefin des gleichnamigen Porzellanunternehmens ist das Entwerfen vom ständigen Hin und Her zwischen Handarbeit in der Werkstatt und Planungsprozessen im Büro geprägt.