bedeckt München 19°

Ihr Forum:Unternehmen wollen Eizellen-Einlagerung finanzieren: sinnvolle Sozialleistung oder Leistungsdruck?

Künstliche Befruchtung

Die eingefrorenen Eizellen müssen künstlich befruchtet werden.

(Foto: dpa)

Apple und Facebook wollen die Kosten für das Einfrieren von Eizellen übernehmen. Sorgt sich Silicon Valley um die Gesundheit ihrer Mitarbeiterinnen oder um deren Arbeitskraft?

Diskutieren Sie mit uns.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

  • Frauen sollen ungehindert Karriere machen können: Die Internet-Konzerne Facebook und Apple übernehmen einem Medienbericht zufolge die Kosten, wenn Mitarbeiterinnen ihre Eizellen für eine spätere Schwangerschaft einfrieren lassen. Zum Artikel.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© Süddeutsche.de/
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema