Job:Home-Office für Fortgeschrittene

Eine Frau im Homeoffice

Noch nie haben so viele Menschen von daheim aus gearbeitet wie in dieser Krise. Doch auch im eigenen Wohnzimmer gilt es, professionell zu sein. Denn man ist nicht privat, sondern in einer Arbeitssituation.

(Foto: Hans Lucas/imago)

Millionen dient das Wohnzimmer gerade als Büro. Trotzdem gilt: Die Leistung muss gut präsentiert, Intrigen müssen abgewehrt werden. Eine Anleitung.

Von Sibylle Haas

Viele Beschäftigte arbeiten seit Wochen im Home-Office. Was am Anfang noch als Experiment und zuweilen sogar als kleines Abenteuer daherkam, ist inzwischen zur Normalität geworden. Und damit sind auch die bürotäglichen Machtspiele im Home-Office angekommen. Gerade in den virtuellen Kommunikationskanälen lauern Fallen, warnt der Berater Peter Modler. Modler, 65, war viele Jahre im Management verschiedener Firmen tätig. Seit 1998 ist er Unternehmensberater, Buchautor, und er veranstaltet Seminare und Coachings.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Renovierung
Nachhaltig schön
Shot of an attractive young woman doing yoga alone on the beach at sunset; Richtig atmen
Gesundheit
"Wir sind eine Spezies, die verlernt hat, richtig zu atmen"
pflege,fürsorge,fürsorge,altenheim,altenpflege *** care & charity,care,nursing home ,old care jza-gxx
Prozess
"Die Angst wird immer mit uns mitgehen"
Greek Island Of Evia Strangles With Aftermath Of Wildfires And Drought A woman stands by her olive tree plantation near
Griechenland
"Jeder, der ein Boot hatte, kam, um Menschen zu retten"
Germany Berlin Senior woman looking through window model released property released PUBLICATIONxIN
Eltern-Kind-Beziehung
Wenn die Tochter nicht mehr anruft
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB