bedeckt München 15°
vgwortpixel

Arbeitszimmer:Wie man im Home-Office Steuern sparen kann

Female student learning at home model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxA

Wann ist ein Büro ein Büro? Wer das Arbeitszimmer absetzen will, muss einiges beachten.

(Foto: imago)

Immer mehr Angestellte arbeiten auch mal von zu Hause aus. Dass sie ihr Büro absetzen können, wissen viele nicht. Was alles möglich ist - und wann das Finanzamt abwinkt.

Die einen machen es ein bis zwei Mal die Woche. Andere tauchen sogar nur noch sporadisch im Büro auf: Daheim arbeiten liegt im Trend. Vier von zehn Festangestellten dürfen inzwischen selbst entscheiden, wo sie ihre Arbeit erledigen, wie eine neue Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergab. Selbst die Bundeswehr lässt Home-Office-Lösungen zu.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Coronavirus
Wann kommt der Impfstoff?
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer
Teaser image
Coronavirus
Krankheit Angst
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Zur SZ-Startseite