Arbeitswelt Wie man sich im Home Office am besten organisiert

Zuhause arbeiten kann funktionieren, wenn man ein paar Dinge beachtet.

(Foto: Mauritius Images)

Kein Stau mehr auf der Autobahn, kein Ärger, weil die S-Bahn nicht fährt, keine nervigen Kollegen: Viele wollen gerne zu Hause arbeiten. Das birgt Risiken, kann aber mit ein paar Regeln gut klappen.

Von Thomas Öchsner

Er: "Kannst du mal schnell die Wäsche aufhängen?" Sie: "Ich habe gerade erst meinen Laptop hochgefahren." Eine Stunde später. Er: "Das Katzenklo müsste auch mal wieder sauber gemacht werden." Sie: "Siehst du nicht, dass ich arbeite?!" Früher Nachmittag. Er: "Aber wenigstens kannst du die Blättersäcke zum Wertstoffhof bringen." Sie: "Mhm".

Er ist selbständig, hat sein Büro zu Hause - und findet, dass die Gattin bei der Hausarbeit mehr helfen könnte, wenn sie schon mal tagsüber da ist. Seine Frau erledigt ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Job Von Opa-Zuschuss bis Wäscheservice

Job und Familie

Von Opa-Zuschuss bis Wäscheservice

Wie können Staat und Arbeitgeber die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie fördern? Neun ungewöhnliche Ideen für eine bessere Work-Life-Balance.   Von Lea Hampel