bedeckt München

Hochschulranking:Die Top Ten weltweit

Es gibt ein neues, weltweites Hochschulranking - mal wieder. Die Top Ten belegen die üblichen Verdächtigen, deutsche Unis findet man in der Liste ganz weit unten. Doch was sind solche Hitlisten überhaupt wert?

10 Bilder

Harvard

Quelle: SZ

1 / 10

Platz eins: Die Universität Harvard - die älteste Uni der Vereinigten Staaten.

Bild: dpa

-

Quelle: SZ

2 / 10

Platz zwei: Cambridge. Die britische Universität brachte mehr Nobelpreisträger hervor als irgend eine andere Hochschule.

Bild: dpa

Oxord

Quelle: SZ

3 / 10

Auf dem dritten Platz landet die Universität Oxford. Jedes Jahr liefern sich die Studenten im berüchtigten Boat Race mit dem Konkurrenten Cambridge ein Rennen auf der Themse.

Bild: dpa

Yale

Quelle: SZ

4 / 10

Platz vier belegt die Universität Yale. Knapp 12.000 Studenten sind hier eingeschrieben.

Bild: Makemake

-

Quelle: SZ

5 / 10

Den fünften Platz macht das Imperial College London. Die Uni feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen.

Bild: Imperial College London

-

Quelle: SZ

6 / 10

Die amerikanische Princeton University belegt Platz sechs. Sie ist mit einer Austattung von über zehn Milliarden US-Dollar eine der reichsten Universitäten weltweit.

Bild: Carbonnyc

-

Quelle: SZ

7 / 10

Rang sieben: Das California Institute of Technology, besser bekannt als Caltech.

Bild: California Institute of Technology

-

Quelle: SZ

8 / 10

Ebenfalls auf Rang sieben: Die University of Chicago. Sie ist zum ersten Mal unter den Top Ten.

Bild: o.H.

-

Quelle: SZ

9 / 10

Auf Platz neun ist das University College of London. Mit fast 25.000 Mitarbeitern und Studenten ist das College eines der größten in Großbritannien.

Bild: o.H.

-

Quelle: SZ

10 / 10

Rang zehn belegt das Massachusetts Institute of Technology, kurz MIT.

Bild: Harris Wang

Zur SZ-Startseite