Platz 9: Berlin

Dass die Größe der Stadt nicht mit dem Gehaltsranking einhergeht, zeigt die Hauptstadt. Die Fach- und Führungskräfte in der mit Abstand größten deutschen Stadt landen im Vergleich der Großstadtgehälter nur auf Platz neun. Sie verdienen durchschnittlich 54 300 Euro im Jahr.

Allerdings sollten Jobwechselkandidaten immer auch die Lebenshaltungskosten am Arbeitsort berücksichtigen. Da steht Berlin - auch verglichen mit anderen europäischen Metropolen - sehr gut da. Die Hauptstadt zieht deshalb auch Talente aus dem Ausland an. Sie ist vor allem für IT-Experten (56 000 Euro Jahresgehalt) und Marketing-Spezialisten (54 400 Euro) attraktiv. Wie Sie noch ITler werden können, lesen Sie übrigens hier.

Bild: Yevhenii Baraniuk/Unsplash 25. März 2019, 12:172019-03-25 12:17:11 © SZ.de/lho/mkoh