Platz 1: Frankfurt am Main

Die besten Gehälter der Großstädter werden in der deutschen Finanzmetropole verdient. Die Frankfurter Fach- und Führungskräfte bekommen im Schnitt 73 200 Euro im Jahr. Finanzexperten, die ein Gehalt in Frankfurt verhandeln wollen, können sich am Durchschnittsgehalt von 79 500 Euro orientieren. Wer nicht nach Frankfurt ziehen will, kann sich anschauen, welche Faktoren das Gehalt noch beeinflussen: In welchen Branchen am meisten verdient wird, ob sich ein Uniabschluss lohnt und wie sich die Berufserfahrung auswirkt, lesen Sie hier.

Bild: Getty Images 25. März 2019, 12:172019-03-25 12:17:11 © SZ.de/lho/mkoh