GehaltIn welchen Städten verdienen Fach- und Führungskräfte am meisten?

In Hamburg handeln internationale Konzerne, Frankfurt ist das deutsche Finanzzentrum, in München gibt es eine große Bandbreite an Unternehmen. Das wirkt sich auf das Gehaltsniveau aus.

Platz 10: Leipzig

Das Gehalt ist Verhandlungssache - aber nicht nur. Wie viel Fach- und Führungskräfte in Deutschland verdienen, hängt neben weiteren Faktoren nämlich auch vom Standort ab. Im Bundesschnitt beziehen Fach- und Führungskräfte 58 100 Euro brutto im Jahr, hat das Jobportal Stepstone ermittelt - ausgewertet aus 85 000 Gehaltsangaben auf der Plattform. Beim Gehaltscheck der zehn größten deutschen Städte zeigen sich aber erhebliche Unterschiede.

Auf Platz zehn landet die zehntgrößte Stadt: Leipzig. Dort verdienen Fach- und Führungskräfte im Schnitt etwa 44 300 Euro brutto im Jahr. Sie liegen also deutlich unter dem Schnitt. Besser verdienen die Arbeitnehmer in der Automobilbranche (45 800 Euro) und im Bereich IT & Internet (44 600 Euro), die dort mit der Telekom, Siemens und BMW große Arbeitgeber finden.

Bild: imago/Andreas Weihs 25. März 2019, 12:172019-03-25 12:17:11 © SZ.de/lho/mkoh