Gehalt Island will gleiche Bezahlung von Männern und Frauen erzwingen

Es sei Zeit, "etwas Radikales in dieser Angelegenheit zu unternehmen", meint der Sozialminister.

Von Silke Bigalke, Stockholm

Island führt seit Jahren viele Ranglisten zum Thema Gleichberechtigung an. Und trotzdem: Ganz gerecht geht es auch dort nicht zu zwischen den Geschlechtern. Frauen verdienen zwischen sieben und 18 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen, hat das isländische Zentrum für Geschlechtergleichstellung ermittelt. Die Regierung in Reykjavik hat deswegen nun etwas "Radikales" vor: Als erste der Welt möchte sie Unternehmen per Gesetz zwingen, gleichwertige Arbeit mit gleichem Lohn zu bezahlen. Um zu beweisen, dass sie sich daran halten, müssten Firmen mit mehr als 25 Mitarbeitern dann ein entsprechendes Zertifikat vorlegen. Mit diesem möchte der isländische Sozialminister nicht nur den Grundsatz "Gleiches Geld für gleiche Arbeit" durchsetzen, er geht weiter: Auch unterschiedliche Jobs, die aber denselben Wert haben, sollen gleichhoch vergütet werden. Bis 2022 möchte der Minister die Lohnlücke so komplett schließen.

Gehalt Ich zahle, Schatz

Gehalt

Ich zahle, Schatz

Bei einem von zehn Paaren verdient die Frau mehr Geld als der Mann. Das hält nicht jeder aus - das Rollenbild vom Vater als Ernährer ist hartnäckig.   Von Juliane von Wedemeyer