bedeckt München 21°

Formulierungen im Arbeitszeugnis:Nette Umschreibung für Pedant

"Das Ausscheiden erfolgt auf eigenen Wunsch": Neutrale Formulierung: Mitarbeiter hat gekündigt.

"Das Ausscheiden erfolgt in gegenseitigem Einvernehmen": Dem Arbeitnehmer wurde gekündigt.

"Wir lernten ihn als umgänglichen Mitarbeiter kennen": Die meisten Kollegen wollten nichts mit ihm zu tun haben.

"Im Kollegenkreis galt er als toleranter Mitarbeiter": Die Vorgesetzten werden nicht erwähnt, also: Der Mitarbeiter hatte Probleme mit seinen Vorgesetzten.

"Entsprechend dem Wunsch von Frau XY bescheinigen wir....": Die Angestellte fordert eine positive Bewertung - aber die Personalabteilung kann diese nicht bestätigen.

"Sie arbeitete mit größter Genauigkeit": Sie war pedantisch.

"Sie zeigte sich den Belastungen gewachsen": Sie war nicht besonders belastbar.

"Bei allen auftretenden Problemen, war er stets kompromissbereit": Er war nachgiebig.

"Wir wünschen ihm auf seinem künftigen Lebensweg viel Erfolg": Er hatte bisher wenig Erfolg.

Viele Zeugnisformulierungen lassen sich in Schulnoten übersetzen. Ein Überblick:

Formulierungen, die der Note "Sehr gut" entsprechen:

[] Frau XY hat die ihr übertragenen Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.

[] Wir waren mit ihren Leistungen in jeder Hinsicht außerordentlich zufrieden.

[] Ihre Leistungen haben in jeder Hinsicht unsere vollste Anerkennung gefunden.

[] Frau XY war stets sehr gut motiviert und verfügte über eine in jeder Hinsicht ausgezeichnete Arbeitsbefähigung.

[] Sie zeichnete sich durch eine hohe Arbeitsmoral aus und war jederzeit bereit, auch zusätzliche Arbeiten zu übernehmen.

[] Frau XY arbeitete jederzeit absolut zuverlässig, zielstrebig und zügig.

[] Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Kollegen war stets vorbildlich.

[] Sie wurde wegen ihres freundlichen Wesens und ihrer kollegialen Haltung bei Vorgesetzten und Mitarbeitern sehr geschätzt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite