bedeckt München 22°

Feedback in Unternehmen:Wie man mit Führungskräften spricht

Arbeit

Höflicher Applaus ist ihnen sicher, Anerkennung und konstruktive Kritik eher nicht: Auch Vorgesetzte brauchen ehrliche Rückmeldungen.

(Foto: Amy Hirschi / Unsplash)

Kritik von Mitarbeitern kann Chefs und Chefinnen voranbringen, ist aber ein heikles Thema. Wie man Feedback geben kann - und was man vermeiden sollte.

Für Vanessa Weber ist die Sache klar: "Als Chef bekommt man kein Feedback, wenn man es nicht einfordert." Die 38-Jährige leitet den Werkzeug- und Betriebseinrichtungshandel "Werkzeug Weber", einen Familienbetrieb in Aschaffenburg mit 26 Angestellten. Weil sie die Nachfolge schon als sehr junge Frau antrat und dafür ihr Studium abbrach, hat Weber etliche Führungsseminare absolviert - auch zum Thema Feedback.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Wiedervereinigung
Der Mann mit der Kohle
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Teaser image
Nora Tschirner im Interview
"Es braucht Liebe, um sich wirklich zu engagieren"
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land