bedeckt München 17°

Feedback in Unternehmen:Wie man mit Führungskräften spricht

Arbeit

Höflicher Applaus ist ihnen sicher, Anerkennung und konstruktive Kritik eher nicht: Auch Vorgesetzte brauchen ehrliche Rückmeldungen.

(Foto: Amy Hirschi / Unsplash)

Kritik von Mitarbeitern kann Chefs und Chefinnen voranbringen, ist aber ein heikles Thema. Wie man Feedback geben kann - und was man vermeiden sollte.

Für Vanessa Weber ist die Sache klar: "Als Chef bekommt man kein Feedback, wenn man es nicht einfordert." Die 38-Jährige leitet den Werkzeug- und Betriebseinrichtungshandel "Werkzeug Weber", einen Familienbetrieb in Aschaffenburg mit 26 Angestellten. Weil sie die Nachfolge schon als sehr junge Frau antrat und dafür ihr Studium abbrach, hat Weber etliche Führungsseminare absolviert - auch zum Thema Feedback.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Ökonom Richard Baldwin
"Die Jobs der Zukunft sind menschlicher und lokaler"
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"