bedeckt München
vgwortpixel

Familie:Windeln statt Workflows

Father and little daughter cleaning the living room together model released Symbolfoto property rele

Auch viele Väter nehmen die staatliche Elternzeit in Anspruch. Die meisten von ihnen bleiben aber nur zwei Monate beim Kind und wechseln schnell wieder zurück in den Job.

(Foto: Josep Rovirosa/imago)

In anderen Ländern längst normal, jetzt auch in Deutschland: Unternehmen zahlen Elternurlaube, zusätzlich zu Leistungen vom Staat. Das soll vor allem Väter motivieren, sich mehr Zeit für ihre Kinder zu nehmen. Aber ist so wirklich allen geholfen?

Manchmal sind es die Spielplätze und Cafés, die besonders viel über eine Gesellschaft aussagen. Auf dem Spielplatz im Münchner Glockenbachviertel schauen werktags vor allem Mütter ihren Kindern beim Schaukeln zu, in Prenzlauer Berg in Berlin schlürfen meist Frauen mit kleiner Begleitung ihren Flat White. Wer wochentags durch Grünerløkka spaziert, so etwas wie der Prenzlauer Berg von Oslo, stößt dagegen in Parks und Cafés auf regelrechte Väter-Gangs. Ihren Exotenstatus haben sie längst verloren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Windkraftanlagen
Dorf unter Strom
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Weltwirtschaftsforum
Berg-Predigt für Bosse