Das Mahl, das der Koch kreiert, muss irgendwie auf den Tisch des Gastes kommen. Kellner und Kellnerinnen sorgen dafür, dass die Soße in den Tellern bleibt und niemand im Restaurant Durst leidet. In der Rangliste der schlechtbezahltesten Berufe liegen sie mit durchschnittlich 24.300 Euro Jahresgehalt auf Platz neun.

Foto: dpa

26. November 2009, 12:492009-11-26 12:49:00 ©