Didaktik:Die Erfolgsgeheimnisse guter Online-Lehrer

Coronavirus - Ravesburg - Fernunterricht

Unterricht mit Laptop und Ipad: Wie schafft man es, seinen Schülerinnen und Schülern trotz der Distanz nah zu sein?

(Foto: dpa)

Fernunterricht funktioniert anders als Präsenzlehre - das gilt für Schulen ebenso wie für Hochschulen. Der Bildungsexperte Andreas Ken Lanig erklärt, worauf es ankommt.

Von Bärbel Brockmann

In einer 2019 veröffentlichten EU-Studie über den Stand der Digitalisierung der Bildung belegt Deutschland den letzten Platz. "Deutsche Schulen und Pädagogen sind nicht in der Lage, Schüler mit den notwendigen digitalen Fähigkeiten und Kompetenzen auszustatten", heißt es darin vernichtend. Ein Urteil, das sich in der Corona-Krise vielfach an Schulen, aber auch an Hochschulen bestätigte. Andreas Ken Lanig promovierte über das Thema Fernlehre, hat im vergangenen Jahr ein Methodenbuch zu diesem Thema veröffentlicht und arbeitet seit vielen Jahren als Professor für Kommunikationsdesign und virtuelle Lehre an der Fernhochschule Diploma. Der Experte für Online-Bildung erklärt, was Lehrer und Dozenten besser machen können.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusOnboarding im Job
:Wie holt man neue Kollegen an Bord?

Wer frisch in ein Unternehmen kommt, muss erstmal eingearbeitet werden. Wie wichtig das ist, zeigt sich gerade in der Pandemie. Über kluges "Onboarding" und die Frage, warum es häufig nicht klappt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: