bedeckt München 14°

Arbeitsrecht:Wenn es grenzwertig wird

Coronavirus - ZF Friedrichshafen fährt Produktion wieder hoch

In dieser Fabrik in Friedrichshafen sind Mindestabstände auf dem Boden markiert, dazu gibt es Plexiglasscheiben. Aber nicht in allen Unternehmen werden die Regeln eingehalten.

(Foto: Felix Kästle/dpa)

Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die Corona-Regeln im Betrieb umzusetzen. Aber was tun, wenn Mitarbeiter sich verweigern oder gar Lügen verbreiten? Die wichtigsten rechtlichen Fragen und Antworten.

Interview von Jutta Pilgram

Der Kollege lässt die Maske unterm Kinn hängen, die Kollegin stänkert gegen die Corona-Regeln und macht eine Weltverschwörung für die Pandemie verantwortlich. Wie Arbeitnehmer in solchen Situationen reagieren können und welche Pflichten ihre Vorgesetzten haben, erklärt Pascal Verma, Fachanwalt für Arbeitsrecht in der Kanzlei NBS Partners in Hamburg.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Schäuble gegen Entscheidung der K-Frage in der Fraktion
Schäuble und die CSU
"Die Kraftmeierei hat ihn an der CSU immer gestört"
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Loslassen
Psychologie
Wie man es schafft, endlich loszulassen
Altertumswissenschaften und Rassismus
Weiße Antike
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Zur SZ-Startseite