bedeckt München
vgwortpixel

Büroliebe:Herzklopfen am Schreibtisch

business people team at a meeting in a light and modern office environment.,model released, Symbolfoto PUBLICATIONxINxGE

Der eine freut sich über Avancen, die andere fühlt sich bedrängt. Deshalb: Vorsicht beim Flirten im Büro.

(Foto: imago images/SZ Collage)

Jeder vierte Deutsche hat schon mal seine Liebe am Arbeitsplatz gefunden. Doch was passiert, wenn es in der Beziehung unter Kollegen kriselt? Oder der eine über den Job des anderen entscheiden muss?

Simone Kasberg war neu in ihrem Job bei einem großen Discounter. Jochen Stargardt sollte sie einlernen. "Wir hatten ein sehr gutes, kollegial-freundschaftliches Verhältnis", sagt er. Bald wurde mehr daraus. Auch nach der Einarbeitungsphase habe sich die neue Kollegin "überdurchschnittlich häufig" gemeldet. Die beiden Verkaufsleiter telefonierten mehrmals am Tag, halfen sich als Urlaubsvertretung aus. Ein Dreivierteljahr später waren sie ein Paar. Heute heißen sie beide Stargardt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Salzburg-Stürmer Haaland
Europas begehrtester Sturmhüne
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"