Betriebsfeiern:Die große Absagewelle

Betriebsfeiern: Angela Inselkammer, Jan Möller und Bettina Sieckendiek über betriebliche Weihnachtsfeiern im zweiten Pandemie-Winter.

Angela Inselkammer, Jan Möller und Bettina Sieckendiek über betriebliche Weihnachtsfeiern im zweiten Pandemie-Winter.

(Foto: Claus Schunk, Kaup, privat)

Weihnachtspartys mit den Kollegen? Eher nicht. Viele Unternehemen werden lediglich vor dem Bildschirm anstoßen, andere die Party verschieben. Drei Menschen erzählen, wie die Firmen dieses Jahr feiern wollen - und welche Folgen das für sie hat.

Von Francesca Polistina

Im Sommer, als die Corona-Zahlen noch niedrig waren, hatten viele gehofft, dass dieser Winter einfacher wird, dass womöglich in den Betrieben auch wieder Weinachtsfeiern möglich sein werden. Doch inzwischen haben viele Unternehmen ihre Feiern wieder abgesagt.

Zur SZ-Startseite
Man talking with family through video conference at home model released Symbolfoto property released ABIF01614

Betriebsfeste
:Nächstes Jahr aber wirklich

Die Hoffnung auf betriebliche Weihnachtsfeiern war groß. Doch jetzt macht die Corona-Lage die Pläne zunichte. Wie schlimm ist es, wenn Kollegen nicht mehr zusammen anstoßen können?

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB