Quereinstieg als Berufsschullehrer:Handfeste Ausbildung

Lesezeit: 5 min

Technical instructor teaching students model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGE

Jungen Menschen praktisches Know-how für ihren Job zu vermitteln, das motiviert Berufsschullehrer, auch wenn sie teils in zu großen Klassen unterrichten müssen. Großer Bedarf besteht an Ausbildern in technischen Fächern.

(Foto: imago images/Westend61)

Berufsschulen brauchen mehr Lehrer. Doch die Hürden für den Quereinstieg sind hoch. Dabei gibt es Möglichkeiten, die Situation zu verbessern.

Von Martina Kind

Seit jeher würden die berufsbildenden Schulen in der öffentlichen Wahrnehmung ein Schattendasein fristen, sagt Joachim Maiß, Vorsitzender des Bundesverbands der Lehrkräfte für Berufsbildung (BVLB). Das beste Beispiel sei die Pandemie - kaum jemand interessiere sich dafür, welche Auswirkungen sie auf die Berufsschulen und Berufsfachschulen habe, an denen junge Menschen ihre berufliche Erstausbildung absolvieren. Der Begriff berufsbildende Schulen wird häufig synonym zu diesen beiden Schulformen verwendet.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Sexualität
"Slow Sex hat etwas sehr Meditatives"
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Kueche praktisch
Essen und Trinken
»So breite Schubladen wie möglich«
Johannes Wimmer
Medizin
"Ich wollte nie wieder so hilflos sein wie damals"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB