Berufe und ihr ImageLieber Müllmann als Anwalt

Ein neues Ranking offenbart, wie es um das Ansehen der Berufe in Deutschland bestellt ist: Anwalt und Finanzmanager waren gestern - heute sind es ganz andere Jobs, mit denen man punktet.

"Und, was machen Sie so?" Je nachdem, was man als Antwort zum Small Talk beiträgt, steht man plötzlich im Mittelpunkt jedes Gesprächs oder alleine in der Raucherecke.

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat mehr als 3000 Menschen befragt, welche Jobs sie für besonders prestigeträchtig halten - oder eben nicht. Zur Auswahl standen 29 Berufsgruppen. Besonders schlecht schnitten in diesem Jahr der Versicherungsvertreter und der Telekom-Mitarbeiter ab.

Ist das schlechte Image berechtigt? Ja. Datenklau-Skandale, Journalisten-Bespitzelung und undurchsichtige Handy-Tarife haben dafür gesorgt, dass der Beruf im Ranking auf den vorletzten Platz abrutschte.

Bild: ap

7. Oktober 2008, 17:402008-10-07 17:40:00 ©